Der Rieck-Päonien-Hügel in Bad Rappenau

Dank einer einzigartigen, unbürokratischen Kooperation der Stadtverwaltung mit der Gesellschaft der Staudenfreunde e. V. und Päonienkulturen Gießler ist im Schlossgarten von Bad Rappenau in den vergangenen Jahren ein Beet entstanden, in dem die von Irmtraud und Gottlob Rieck registrierten Pfingstrosen aufgepflanzt wurden.

Auf Social Media teilen:

Related Posts

Feuersturm und Duftinsel

Die Kunst, in Gärten den Winteraspekt zu betonen, wird in Großbritannien seit Jahrzehnten verfeinert. Nun hat diese Idee Mannheim erreicht:

Heckenwechsel

Heckenwechsel

Der Deutschen liebste Heckenpflanze, die Thuja, wird zunehmend ein Opfer des Klimawandels und verschiedener Schädlinge. Ein Trick hilft dabei, eine

Ein vielfältiges Schotterbeet

Diese Staudenpflanzung zeigt, dass es auch anders geht: keine leblose Steinschüttung wie in vielen Vorgärten, sondern ein liebevoll gestaltetes, artenreiches